Allgemeine Informationen

Lokale, nationale und internationale Tagungen sowie Workshops bieten die Möglichkeit nicht nur zur Weiterbildung sondern auch die Chance, eigene Ergebnisse zu präsentieren und im direkten Erfahrungsaustausch mit anderen Arbeitsgruppen zu diskutieren.

Die von der Gesellschaft durchgeführten Jahrestagungen sind eine rege genutzte Plattform für einen nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch.

 

Finanzielle Unterstützung von Seminaren und Workshops

Es ist ein erklärtes Ziel der DGRM, Fortbildungsveranstaltungen (Workshops etc.) auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin und -biologie finanziell zu unterstützen.
Im Folgenden sind die Richtlinien aufgeführt, nach denen um eine Unterstützung gebeten werden kann:
Die finanzielle Unterstützung von Seminaren und Workshops durch die DGRM wird von bestimmten Voraussetzungen abhängig gemacht

  • Gefördert werden nur solche Veranstaltungen, die als echte Workshops oder Seminare im Sinnen der Nachwuchsförderung anzusehen sind.
  • Die Teilnehmerzahl sollte nicht mehr als 50 Personen betragen.
  • Ein an die Gesellschaft gerichteter schriftlicher Antrag um finanzielle Unterstützung muß folgende Angaben enthalten
    • Thema der Veranstaltung
    • Inhaltliches Konzept
    • Dauer der Veranstaltung
    • Anzahl Teilnehmer
    • Finanzplanung mit Kostenverteilung (Eigenbeteiligung der Teilnehmer, Sponsorengelder).
  • Nach Abschluß der Veranstaltung muß ein Abschlußbericht und eine Bilanz vorgelegt werden.

 

Bei den geförderten Veranstaltungen sollte angestrebt werden, die Zusammenfassungen der Vorträge zu publizieren oder aber Übersichtsreferate aus den Vorträgen entstehen zu lassen.