Herzlich willkommen auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin!

Die Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin (DGRM) ist die wissenschaftliche Gesellschaft aller in der Reproduktionsmedizin tätigen Berufsgruppen.

Gegründet 1958 als Deutsche Gesellschaft zum Studium der Fertilität und Sterilität, 1998 in Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin umbenannt, ist die DGRM die älteste und mitgliederstärkste reproduktionsmedizinische Gesellschaft Deutschlands.

Unter dem Dach der DGRM gibt es derzeit aktive themen-orientierte Arbeitsgemeinschaften (AGs) auf den Gebieten Reproduktionsgenetik, Reproduktion bei Mensch und Tier (MuT, vormals Biotechnologie), sowie Implantation und Plazentation. Andere AGs, wie die AG URZ (universitäre reproduktionsmedizinische  Zentren) und ÄRE (Ärztinnen in der Reproduktionsmedizin) sind netzwerkorientierte Zusammenschlüsse einzelner  Mitgliedergruppen.

Die DGRM sowie auch ihre AGs organisieren interne Treffen, aber auch Seminare, Schools und Tagungen mit dem Ziel der Weiterbildung oder des wissenschaftlichen Austausches zu speziellen reproduktionsmedizinischen Fragestellungen. Es geht sowohl um die vertiefende Betrachtung fachlicher Themen als auch um die gegenseitige Unterstützung bei der praktischen Arbeit oder bei berufspolitischen Belangen. Die DGRM ist mitausrichtende Gesellschaft der jährlich im Wechsel stattfindenden IVF-Jahrestreffen und Kongresse des Dachverbandes Reproduktionsmedizin (DVR) e.V. und gestaltet die jährliche Gemeinschaftstagung als wissenschaftlicher Kongress zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Veterinärmedizin.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft. Haben Sie weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter.